SSBL Kunstwerk inventarisiert, Ulrich Patricia | © copyright by networkofarts

Kunst von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung

Galerie im Kloster

Network of Arts führt und kuratiert im Auftrag der Stiftung für Schwerbehinderte Luzern die Galerie im Kloster.

Die Galerie im Kloster ist eine Initiative der SSBL, die es der Institution ermöglicht, das Schaffen der Künstlerinnen und Künstler öffentlich zu präsentieren. Ein zentrales Anliegen ist es, kreative Bewohnerinnen, Bewohner und Tagesbeschäftigte mit Gastkünstlern/-innen zu vereinen. So kann ein breiter Kontext der Betrachtung von Werken der Menschen mit und ohne Behinderung geschaffen werden. In der Gegenüberstellung lernen wir, dass Kunst über das Verständliche und Reflektierte hinausgeht. Zudem gibt uns die Atmosphäre in den Kreuzgängen, welche von den Gesängen aus den Ateliers verstärkt wird, ein Gefühl der Geborgenheit.

Der Verkaufserlös der Werke der SSBL Künstler/-innen wird für die SSBL-Ateliers verwendet.

 

Aktuelle Ausstellung: «Persönliches Erleben»

1. Mai 2021 bis 15. April 2022

«Die neue Ausstellung der Galerie im Kloster widmet sich Ihrem individuellen Empfinden. Wir haben versucht unterschiedliche Emotionen und Reaktionen beim Spaziergang durch die Ausstellung bei Ihnen hervorzurufen. Hoffentlich ist es uns gelungen, Emotionen wie Nostalgie, Neugierde, Freude, Entspannung und Wohlbefinden zu generieren. Jeder einzelne Raum widmet sich einem eigenen Thema, wie Erinnern, Suchen, Erklingen, Staunen, Erblühen, Spüren, Fliessen, Sehen und Erfahren. In Zusammenarbeit mit Manuela Zeiter habe ich versucht, ein Spiel zwischen den Werken der SSBL Künstler/-innen und Gastkünstler/-innen erklingen zu lassen. Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Rundgang.»

Florian Paul Koenig, Kurator Galerie im Kloster, Network of Arts

 

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
9 bis 17 Uhr

Samstag und Sonntag
10 bis 17 Uhr

Werke online kaufen

Shop

Ansprechperson

Florian Paul Koenig
Kurator Galerie im Kloster fpk@noa.lu

 

Impressionen Galerie im Kloster

SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung, Klostergang | © copyright by jutta vogel
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung | © copyright by jutta vogel
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde an der Wand im Café Rathausen | © copyright by jutta vogel
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung | © copyright by jutta vogel
Galerie im Kloster-39
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung, Klostergang
SSBL Galerie im Kloster, Gemälde in der Ausstellung | © copyright by jutta vogel
SSBL Galerie im Kloster, Skulptur im Innenhof
SSBL Künstler Domenico Bilotta | © copyright by jutta vogel

Domenico Bilotta
Luzern (1970/†2021)

Der SSBL Künstler Domenico Bilotta arbeitet mit aussagekräftigen und expressiven Farben. Er zeichnet mit Farbstift und Gouache auf Papier. Mit seinem flächenartigen und kontrastreichen Ausdruck erzählt er Geschichten, in denen der mensch-
liche Körper eine grosse Rolle spielt.

Adriana Zürcher (Gastkünstlerin)

Adriana Zürcher
Luzern (1982)

Bei der Gastkünstlerin Adriana Zürcher tauchen wir in eine Welt ein, in der Gleichgewicht, Fragilität und die Zeit als Faktoren der Veränderung herrschen. Sie arbeitet malerisch, zeichnerisch, skulptural und installativ. Mit wiederkehrenden Themen erschafft sie bunte Werke mit klarem Ausdruck.

Carmela Gander (Gastkünstlerin)

Carmela Gander  
Luzern (1972)

Mit roten Fäden umwickelte Objekte lassen uns die einzelnen Linien vergessen. Die Gastkünstlerin Carmela Gander arbeitet mit roten Fäden, die sie flächig oder dreidimensional zu Linien werden lässt.

SSBL Künstlerin Monika Burkart | © copyright by jutta vogel

Monika Burkhard
Rathausen (1943)

Ähnlich ist es bei der SSBL Künstlerin Monika Burkhardt. Jedoch arbeitet sie nicht mit Fäden, sondern mit roten Wachsmalstiften. Ihre Werke bestehen aus zackigen Linien, die sie übers Papier führt.

SSBL Künstler Matthias Seitz | © copyright by jutta vogel

Matthias Seitz  
Rathausen (1973)

SSBL Künstler Matthias Seitz malt flächig und sehr kontrastreich. Mit Filzstiften auf Papier erzeugt er einen wilden Klang von Farben sowie Flächen, die sich mal übers ganze Blatt erstrecken und mal der weissen Fläche Raum bieten.

Shannon Zwicker (Gastkünstlerin)

Shannon Zwicker
Luzern/Zürich (1992)

Auch die Gastkünstlerin Shannon Zwicker bringt ihre Werke zum Klingen. Sie sprayt und malt flächige Formen, die sich ineinander winden, auf Papier. Mehrere Schichten der Farbigkeit runden den Klang ab zu einem spielerischen Bild.

Jolanda Epprecht (Gastkünstlerin)

Jolanda Epprecht  
Luzern (1992)

Die Gastkünstlerin Jolanda Epprecht widmet sich Gesichtern und Mustern. Mensch und Umgebung werden durch die Blume mit der Natur in Einklang gebracht. Ihre bunten Portraits malt sie mit Gouache auf Papier, oder illustriert sie digital.

SSBL Künstler Hans Sidler | © copyright by jutta vogel

Hans Sidler
Rathausen (1957)

Der SSBL Künstler Hans Sidler malt ebenfalls Blumen musterartig mit Gouache auf Papier. Kontrastreiche Farben zieren die wilden Blumenwiesen, die sich einzigartig über das Blatt erstrecken.

SSBL Künstlerin Patricia Ulrich | © copyright by jutta vogel

Patricia Ulrich  
Rathausen (1972)

Die SSBL Künstlerin Patricia Ulrich malt wirblige Formen, die sich mit Mustern und Farben mischen. Mit Gouache oder Sprayfarbe kreiert sie ihre abstrakten Bilder, die einen förmlich hineinsaugen.

Lipp & Leuthold (Gastkünstler)

Lipp & Leuthold 
Luzern (beide 1977)

Auch das Gastkünstlerduo Lipp & Leuthold malt flächige und zierliche Formen von Farben auf die Leinwand, die uns als Einfall, Zufall, Affekt und Reflexion in den Bann ziehen. Durch ihre schichtartige Auftragsweise entdeckt man immer wieder neue Formen und Farben, je länger man hinschaut.

Ester Bättig (Gastkünstlerin)

Ester Bättig   
Luzern (1961)

Die Gastkünstlerin Ester Bättig lässt Flächen durch ihre Linien gliedern. Die mit Gouache auf Papier gemalten Farben treten so miteinander in Beziehung und lassen mehrere Schichten der Dimensionen entstehen.

SSBL Künstlerin Pia Bühlmann | © copyright by jutta vogel

Pia Bühlmann  
Rathausen (1962)

Auch SSBL Künstlerin Pia Bühlmann lässt Flächen und Farben miteinander spielen. Ihre wiederkehrenden Elemente kreieren neue Anordnungen. Bewusste Durchbrechungen der Formen erzeugen eine dreidimensionale Wirkung.

SSBL Künstlerin Franziska Koch | © copyright by jutta vogel

Franziska Koch    
Rathausen (1979)

Die SSBL Künstlerin Franziska Koch widmet sich Abstraktem. Sie malt mit Gouache auf Papier Linien und Flecken, die zu einer Welle werden. Die blauen Töne der Farben erinnern ebenfalls an Gewässer.

Tamara Zumbühl (Gastkünstlerin)

Tamara Zumbühl   
Luzern (1982)

Auch die Künstlerin Tamara Zumbühl abstrahiert den Luzernersee mithilfe der Cyanotypie-Technik. Das Blau des Sees wirkt dabei besonders kräftig. Sie spielt mit den Formen und überlagert Teile zu etwas Abstraktem.

SSBL Künstler Dominik Hagman | © copyright by jutta vogel

Dominik Hagmann    
Luzern (1978)

Der SSBL Künstler Dominik Hagmann arbeitet abstrakt und mit Gouache auf Papier. Seine Bilder scheinen auf den ersten Blick reale Szenen zu sein. Bei genauem Hinschauen bemerkt man die willkürlich aufgetragenen Pinselstriche und Flächen.

Muriel Stern (Gastkünstlerin)

Muriel Stern   
Luzern (1978)

Die Gastkünstlerin Muriel Stern malt romantische Alltags- und Strassenszenen. Mit Öl auf Holz oder Leinwand kreiert sie wie die Alten Meister Darstellungen von heute in das Licht der Umgebung eingetaucht. Sanfte Übergänge und weiche Farben lassen uns in die Situation eintauchen. 

Preisliste

 

zurück