Zahlen und Fakten

Die SSBL verfügt über einen Leistungsauftrag und eine Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Luzern.  

Die SSBL ist gemäss dem Gesetz über soziale Einrichtungen (SEG) des Kantons Luzern anerkannt. Das heisst, dass für Leistungsabgeltungen, Besoldung, Budgetierung, Jahresrechnung usw. die Vorgaben des Kantons Luzern gelten.  

SSBL in Zahlen

  • 40 Wohngruppen und diverse Tagesgruppen
  • mehr als 400 Frauen, Männer und Kinder mit geistiger und mehrfacher Behinderung
  • 847 Mitarbeitende, verteilt auf 572 Vollzeitstellen  

 

Geschäftsjahr 2017

  • Gesamtaufwand: 70.2 Mio. CHF
  • Personalaufwand: 80.0 % des Gesamtaufwandes
  • Gesamtertrag: 71.4 Mio. CHF
  • Auslastung der Wohnplätze durch Kalendertage: 96.3 %  

 

Kostenträger 2017

  • Kanton und Gemeinden (SEG): 66.0 %
  • Selbstzahler (Kostgeld): 24.9 %
  • Spenden: 2.9 %
  • Diverse Erträge: 6.2 %

Taxordnung

Die Grundlage für die Rechnungsstellung der sogenannten Selbstzahlerbeiträge (Kostgeld, bzw. Tagestaxe) an die gesetzliche Vertretung bildet die je nach Angebot geltende Taxordnung der SSBL für Wohnplätze oder Tagesplätze. Gedeckt sind diese Leistungen durch IV-Rente, Ergänzungsleistung und Hilflosenentschädigung.

 

Tarife 2019

Der Bundesrat hat per 1. Januar 2019 eine Erhöhung der Hilflosenentschädigung (HE) beschlossen. Der Regierungsrat des Kantons Luzern verzichtet bei den Kostgeldbeteiligungen für Wohn- und Gastplätze gesamthaft für 2019 auf eine Erhöhung. Beim Tagesplatzangebot erfolgt eine moderate Anpassung der Hilflosenentschädigung (HE) IV zu Hause. Beim Tagesplatzangebot Triva wurden die Zielgruppen abgeschafft und beim Kinderheim Weidmatt bleiben die Taxen unverändert.

Weiterempfehlen

Folgen Sie uns
SSBL Youtube Channel Google Plus

Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL
Rathausen · 6032 Emmen · 041 269 35 00 · info@STOP-SPAM.ssbl.ch

 

 

z'mitts drin
background
400 Gramm, stemmt genau!