Rundgang "Rathausen. Ein Ort erzählt seine Geschichte."

Die Geschichte bleibt lebendig. In Rathausen wird ab dem 1. September 2017 auf dem Rundgang „Rathausen. Ein Ort erzählt seine Geschichte.“ die über 750jährige Vergangenheit des Klosters bis zur Gegenwart gezeigt und für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

 

In Zusammenarbeit mit dem Kanton Luzern hat die SSBL, gemeinsam mit dem Institut für Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der Pädagogischen Hochschule Luzern, die Bedeutung Rathausens als „Ort des Erinnerns“ gewürdigt und einen Rundgang erstellt, der an 30 Stationen Zeitzeugnisse wach hält.

 

Finden Sie raus, welche Geschichten sich hinter den roten Objekten verbergen: www.rathausen.ch

 

Im Emmenmail vom September 2017 ist ein Artikel dazu erschienen. Weitere Informationen gibt's hier.

Impressionen des Rundgangs

Ein Koffer vor dem Eingangstor thematisiert das Thema "Einweisung ins Kinderheim und Aussenkontakte"
Symbolik zum Thema "Fluchtversuche und andere Verhaltensweisen"
Erinnerung an das Interniertenlager der Bourbaki-Armee 1871
30 rote Objekte sind auf dem gesamten Areal der SSBL in Rathausen verteilt
Die Klostergeschichte, Zwischennutzungen, das Kinderheim und die heutige Nutzung durch die SSBL werden thematisiert
Wem wohl die rote Tasche vor dem Amtshaus gehört?

Weiterempfehlen

Folgen Sie uns
SSBL Youtube Channel Google Plus

Stiftung für Schwerbehinderte Luzern SSBL
Rathausen · 6032 Emmen · 041 269 35 00 · info@STOP-SPAM.ssbl.ch

 

 

z'mitts drin
background
Mis Bild esch för d'Usstellig